1.236 von 2.000 Unterschriften

EU-Bürger (=> Europäische Bürgerinitiative richtet sich an die EU-Kommission)

Diese Petition wird von ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei organisiert.

Text der Petition

Registrieren Sie sich hier, damit sie die erste offizielle Europäische Bürgerinitiative "Rettet die Bienen" unterschreiben können. - Anfang Juni 2019 wird es soweit sein, dann sammeln wir mindestens 1 Mio. Unterschriften europaweit . = Es wird die größte Europäische Bürgerinitiative der EU-Geschichte werden mit einer klaren Auftrag an die EU-Kommission mehr für den Artenschutz in Europa zu tun..

Warum ist das wichtig?

Stellen Sie sich vor, wenn hunderte Schmetterlings- und Bienenarten massenhaft (aus)sterben - wer bestäubt dann die Blüten der Wild- und Nutzpflanzen?

Lesen Sie warum und wie wir JETZT Einfluß auf die europäische Agrarpolitik nehmen wollen, um unsere Lebensgrundlagen zu beschützen.

1) * * * * * * *

In Deutschland haben wir in den letzten 30 Jahren 75% der Insekten verloren! - Viele der natürlichen Bestäuber und deren Blühpflanzen sind inzwischen dezimiert, bedroht oder gar ausgestorben. Sie fehlen im Ökosystem.

WELTBERICHT MAHNT VERÄNDERUNGEN AN
Im Mai 2019 stellte der Weltbiodiversitätsrat (IPBES) im globalen Bericht zum Zustand der Artenvielfalt fest: Von geschätzt acht Millionen Tier- und Pflanzenarten weltweit sind rund eine Million vom Aussterben bedroht. Das Ausmaß des Artensterbens war in der Geschichte der Menschheit noch nie so groß wie heute - und die Aussterberate nimmt weiter zu.

Gravierende Folgen für Menschen weltweit seien inzwischen wahrscheinlich. Noch sei es aber nicht zu spät für Gegenmaßnahmen, «aber nur, wenn wir sofort auf allen lokalen bis globalen Ebenen damit beginnen». Es bedürfe fundamentaler Veränderungen bei Technologien, Wirtschaft und Gesellschaft, Paradigmen, Ziele und Werte eingeschlossen.

2) * * * * * * *

Zu den Hauptverursachern des hiesigen Insektensterbens zählt die intensive, industrielle Landwirtschaft. Dabei spielt aber nicht nur der schädliche Pestizideinsatz eine Rolle sondern auch die Überdüngung der Böden, die Gewässerbelastung, die ungenügende Bildung und fehlende Kontrollen.
- Das ist das Ergebnis zu starker Einflussnahme von Industrievertretern die ihre Kontakte zu den meisten Politikern „pflegen“ und damit im Ergebnis aber der Natur und den Menschen - also dem Gemeinwohl - mehr schaden.

Deswegen hat Manuela Ripa zum Schutz der Artenvielfalt die EUROPÄISCHE BÜRGERINITIATIVE "Rettet die Bienen" eingereicht (Text siehe 7). Sie wird noch im Mai von der EU-Kommission genehmigt und Anfang Juni 2019 starten. Sie fordert die EU-Kommission auf, über ein Verbot von Ackergiften hinaus eine artenschützende Landwirtschaftspolitik einzuführen, sowie das Monitoring zu verstärken und die Ausbildung entsprechend zu verbessern.

JETZT REGISTRIEREN - WICHTIG:
Setzen Sie ein erstes Zeichen & registrieren Sie sich jetzt hier! - Wir informieren Sie im Laufe des Mai über den Start der EU-weiten Bürgerinitiative "Rettet die Bienen"!
- Verbreiten Sie die NOTwendige Aktion! Wir summen DANKE.

3) * * * * * * *

ALARMZEICHEN BISHER IGNORIERT
Der schleichende und lang anhaltende dramatische Rückgang der Artenvielfalt in der landwirtschaftlich genutzten Fläche wurde lange nicht als Skandal gesehen; er fand nur wenig Aufmerksamkeit.

BAYERNS BÜRGER ÄNDERN DIE GESETZE
2018/2019 gelang es Agnes Becker von der Ökologisch-Demokratischen Partei mit dem Volksbegehren Artenvielfalt "Rettet die Bienen" in Bayern den Stein ins Rollen zu bringen. Zusammen mit über 70 Organisationen und Parteien brachten sie in 2 Wochen 1,75 Mio Bürger zum Unterschreiben in die Rathäuser. Neuer Rekord.
"Mit diesem Rückenwind können wir nun die europäischen Agrargesetze angehen" ist sich Becker sicher.

Landwirtschaftsbetriebe richten sich stark nach den Förderbedingungen. In Bayern und Deutschland beziehen sie zwischen 20 und 50 Prozent ihres Einkommens aus Prämien und Zahlungen der EU sowie der Länder. Fast 60 Milliarden Euro Steuergelder jährlich fördern strukturell immer größere Betriebe und zerstören kleinteilige Lebensraumstrukturen, die die Heimat der Insekten waren. Tiere und Pflanzen werden vernichtet. Das Ökosystem gerät aus den Fugen.

4) * * * * * * *

DIE ZEIT DRÄNGT:
Der nächste EU-Förderzeitraum 2021-2026 steht an. Die Rahmenbedingungen dafür werden im Agrarausschuss des EU-Parlamentes bis 2020 ausgehandelt und festgelegt.

!! Am 26.5.19 entscheiden Sie mit Ihrer Wahl, welche Parteien bis 2020 diese Gesetze aushandeln und festlegen. Entscheiden Sie sich diesmal für eine Partei, die nicht von der Agrarindustrie gesponsert wird. !!

Neben der Wahl wirkt direkte Demokratie verlässlich als Korrektiv einer verfehlten Politik. Mit der Bürgerinitiative zwingen Millionen von Bürgerinnen und Bürger die EU-Kommission sich auf EU-Ebene mit den Ursachen des Artensterbens zu befassen und umzusteuern. In Bayern ist uns das bereits gelungen.

5) * * * * * * *

BÜRGERINTIATIVE STARTET IM JUNI 2019
Manuela Ripa, ÖDP, hat die EU-Bürgerinitiative „Rettet die Bienen" zusammen mit 6 weiteren europäischen Bürgern im März eingereicht. (Text siehe 7) „Wir warten bis Ende Mai auf die Zulassung von der Kommission, um dann mit der offiziellen Unterschriftensammlung zu starten.“

- Jetzt schon vorregistrieren!
Es ist wichtig, dass Sie ein Signal senden: Sichern Sie mit Ihrer Signatur (und Neumitglieder mit dem Haken), dass wir Ihnen den Link zum Unterschreiben der EU-Bürgerinitiative schicken sobald sie zugelassen ist. So können Sie sie als erste unterschreiben.

VERBÜNDETE GESUCHT
Wenn Sie in einer Organisation aktiv sind und als Bündnispartner etwas zur Rettung der Artenvielfalt beitragen wollen, kontaktieren Sie Manuela Ripa!

6) * * * * * * *

Insgesamt 1 Millionen Unterschriften in mindestens 7 EU-Ländern werden bei der EBI benötigt.
- Wir wollen „Rettet die Bienen“ zur erfolgreichsten Bürgerinitiative Europas machen und damit schneller das große Artensterben beenden.
- Helfen Sie mit dieser Petition möglichst schnell auf die EU-Bürgerinitiative aufmerksam zu machen. Informieren Sie sie gleich ihre Familie und Freunde!
- Nur gemeinsam können wir unsere umweltzerstörerische Agrarpolitik in Europa ändern und noch lebende Arten retten.

"Anders als früher singt keine Feldlerche mehr, wenn ich mit meinen Kindern durch die Felder gehe" beklagt Ripa. Der „stumme Frühling“ in den toten Ackerbau- und Grünlandwüsten soll wieder lebendig werden.

WIR INFORMIEREN SIE, WENN SIE „JA“ KLICKEN
Registrieren Sie sich hier! + Wir informieren Sie, sobald der Startschuss für Europa fällt. * * * * * * * DANKE!

7) * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
===== TEXT der EUROPÄISCHEN BÜRGERINITIATIVE =====

BEZEICHNUNG:
Rettet die Bienen! Schutz der Artenvielfalt und Verbesserung der Lebensräume von Insekten in Europa

GEGENSTAND:
Wir brauchen Insekten für unsere Ökosysteme sowie für die Sicherung unserer Ernährung. Die Kommission muss Rechtsvorschriften erlassen, um Lebensräume für Insekten als Indikatoren einer intakten Umwelt zu erhalten und verbessern.

WICHTIGSTE ZIELE:
Um die natürliche Lebensgrundlage nachweislich zu verbessern fordern wir verbindliche Ziele:
- um die Förderung der Biodiversität übergeordnetes Ziel der GAP werden zu lassen;
- um den Pestizideinsatz drastisch zu reduzieren, gefährliche Pestizide ausnahmslos zu verbieten und Zulassungskriterien zu reformieren;
- um die Strukturvielfalt in Agrarlandschaften zu fördern;
- um die Nährstoffeinträge wirksam zu reduzieren (z.B. Natura 2000);
- um Schutzgebiete wirksam zu etablieren (z.B. WRRL);
- um Forschung und Monitoring zu intensivieren sowie die Bildung zu verbessern.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende

Wir finanzieren unsere Arbeit aus Spenden von vielen WeMove-Aktiven aus ganz Europa. Wir bitten Sie, einen Beitrag zu leisten und würden uns sehr freuen, wenn Sie einen monatlichen Betrag spenden. Gemeinsam können wir so Kampagnen starten, die wirklich was verändern.

Andere Wege zu spenden

Alternativ zum Einzug können Sie Spenden auch direkt an uns überweisen:

WeMove Europe SCE mbH
IBAN: DE98430609671177706900
BIC: GENODEM1GLS, GLS Bank
Berlin, Deutschland

Spenden Sie über
Wir schützen Ihre Daten und nutzen Sie nur für die von Ihnen angegebenen Zwecke. Die Daten die Sie hier eingeben, werden ausschließlich für das Bearbeiten Ihrer Spende genutzt und um Sie über unsere Kampagnenarbeit auf dem Laufenden zu halten. Mehr in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Hier können Sie eine Einzugsermächtigung als PDF herunterladen, ausfüllen und uns per Post zusenden.

Wie wir uns finanzieren.

Nächster Schritt - verbreiten Sie unsere Idee

Vielen Dank.

Kennen Sie jemanden, der sich für dieses Thema einsetzen würde? Senden Sie denen doch bitte eine E-Mail und laden Sie sie zu unserer Aktion ein.