21.850 von 25.000 Unterschriften

An die deutsche Regierung, den Europäischen Rat und die Europäische Kommission

Appell

Die europäischen Staats- und Regierungschef*innen können die gefährliche Pipeline für Erdgas weiterhin stoppen. Der Bau der „Nord Stream 2“ -Pipeline muss abgebrochen werden: Sie würde den Planeten für die kommenden Jahrzehnte anheizen. Es ist höchste Zeit, die Nutzung fossiler Brennstoffe zu beenden.

Wir fordern die Bundesregierung, den Europäischen Rat und die Europäische Kommission auf:

  • Brechen Sie den Bau der Nord Stream 2-Pipeline ab. Die Pipeline würde für Jahrzehnte Erdgas nach Europa transportieren. Dies untergräbt jegliche Klimaziele und gefährdet unsere Gesundheit und Sicherheit.
  • Wir fordern, dass Investitionen in umweltfreundliche und nachhaltige Projekte fließen, die Städten und Gemeinden in Deutschland und ganz Europa helfen, ihre eigene saubere Energie zu produzieren.
  • Wir tolerieren weder die Menschenrechtsverletzungen, noch die Verstöße gegen die Rechte der Ureinwohner*innen in Russland. Wir fordern Sie auf, Unternehmen und Handelspartner*innen für diese Verstöße zur Rechenschaft zu ziehen.

Warum ist das wichtig?

Deutschland hat eine letzte Chance, die gefährliche Gasleitung vor ihrer Fertigstellung abzusagen.

Es müssen nur noch 150 Kilometer Pipeline gebaut werden (1). Würde die Gasleitung fertig gebaut, wird es sehr schwer, diese abzuschalten. Das Erdgas würde für Jahrzehnte unseren Planeten erhitzen.

Europa hat den Klimanotfall ausgerufen. Wieso werden dann Milliarden in eine Erdgasleitung gesteckt?

Ein interner EU-Bericht (2) fand klare Worte: „Aus einer gemeinschaftlichen EU-Perspektive betrachtet, ist Nord Stream 2 ein Projekt, das weder politisch unterstützt wird noch ökonomisch sinnvoll ist. Es würde Milliarden von Euros kosten, die in anderen prioritären Bereichen der Wirtschaft und des Energiesektors ausgegeben werden könnten."

Wir wissen seit Jahren, dass das Projekt eine Katastrophe für das Klima ist. Erdgas kann den Planeten sogar schneller erwärmen als Kohle (3). Das gigantische Projekt soll durch die Ostsee führen, wo die Bauarbeiten die Populationen von bereits vom Aussterben bedrohte Schweinswalen und Ringelrobben gefährdet. In den wenigen Jahren, die wir noch haben, um eine lebensgefährliche Klimaerhitzung zu verhindern, treibt auch Deutschland den Bau der schmutzigen Gaspipeline weiter.

Aber wir haben noch eine letzte Chance, das Projekt zu stoppen und ein klares Zeichen für Klimaschutz zu setzen!

Mitglieder des Europäischen Parlaments fordern bereits den sofortigen Baustopp der Pipeline. (4) Frankreich hat sich ebenfalls gegen das Projekt ausgesprochen. Ein positives Beispiel kommt von der anderen Seite des Atlantik: Präsident Joe Biden hat gerade eine umstrittene Pipeline in den USA abgesagt, um die Klimakrise anzugehen.

Gemeinsam können wir das Projekt noch stoppen. Mit unseren Partnern werden wir uns an die Gasunternehmen wenden, die dieses Projekt bauen, und an die Politiker*innen, die es unterstützen. Abgeordnete in ganz Europa sprechen sich bereits gegen das Projekt aus. Jetzt müssen wir zeigen, dass die Europäer*innen gegen fossile Brennstoffe sind. Mit Ihrer Stimme können wir die Bundesregierung dazu bewegen, diese Klimakatastrophe zu stoppen!

Referenzen

  1. https://www.euronews.com/2021/01/27/nord-stream-2-eu-parliament-and-biden-administration-pressure-germany-to-stop-russia-pipel
  2. Ein Auszug aus dem ausführlichen Analysepapier der EU Kommission „Nord Stream 2 – Divide et Impera Again?
  3. https://nymag.com/intelligencer/2018/06/natural-gas-is-hurting-the-climate-more-than-we-thought.html
  4. https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/RC-9-2021-0090_EN.html

In Zusammenarbeit mit:

Nächster Schritt - verbreiten Sie unsere Idee