14.093 von 25.000 Unterschriften

Calling on all European states

Text der Petition

Europäische Staaten müssen dringend handeln, um zu vermeiden, dass Kinder ohne Nationalität aufwachsen. Die Mehrheit der europäischen staatenlosen Kinder wurden in Europa geboren; viele von ihnen müssten nicht staatenlos bleiben, wenn alle europäischen Länder rechtliche Garantien gegen Staatenlosigkeit adaptieren würden, so wie es ohnehin international gesetzlich vorgeschrieben ist. Die schockierende Realität ist, dass mehr als die Hälfte der Länder in Europa diesen Verpflichtungen nicht nachkommen, wodurch Tausenden von Kindern auf dem gesamten Kontinent eine Nationalität verwehrt bleibt.

Wir halten alle Europäischen Staaten an, um:

  • der Konvention zum Status staatenloser Personen von 1954 als auch der Konvention zur Reduzierung der Staatenlosigkeit von 1961 beizutreten;
  • Lücken in ihren Gesetzen und Praxis zu schließen, sodass umfassende Sicherungsmaßnahmen implementiert werden um Kinder, welche auf ihrem Territorium geboren wurden und sonst staatenlos wären, so bald wie möglich nach der Geburt identifiziert werden und eine Staatsangehörigkeit erhalten;
  • Zugang zur kostenlose und für alle zugängliche Geburtenregistrierung zu gewährleisten, um Staatenlosigkeit zu vermeiden.

Warum ist das wichtig?

Für viele Menschen ist es selbstverständlich, eine Nationalität zu haben; sie denken nicht darüber nach, wie und warum sie diese bekommen haben, welche Rechte damit verbunden sind und was anders wäre, wenn sie keine hätten.

Bedauerlicherweise sieht die Realität für Tausende von Kindern in Europa, welche ohne Nationalität aufwachsen, anders aus. Betroffene sind oft von Gesundheitswesen, Bildungswesen und anderen Möglichkeiten ausgeschlossen, was wiederum zu ungenutztem Potential und einem mangelnden Zugehörigkeitsgefühl führen kann. Sowohl Kinder als auch deren Eltern leiden unter dieser Situation.

Es gibt viele Gründe, die zur Staatenlosigkeit eines Kindes führen. Manchmal wird die Staatenlosigkeit der Eltern auf das Kind übertragen. In anderen Fällen scheitert der Erwerb einer Staatsbürgerschaft bei der Geburt durch Konflikte in verschiedenen Staatsbürgerschaftsgesetzen oder dadurch, dass das Kind unfähig ist, seine Rechtspersönlichkeit zu beweisen, da es keine Geburtsurkunde erteilt bekommen hat. Staatenlosigkeit kann zudem ein Problem für Flüchtlingskinder sein als auch bei internationaler Leihmutterschaft, Adoption oder durch das Verlassen eines neugeborenen Kindes entstehen.

Kein Kind sollte ohne Nationalität zurückgelassen werden. Es ist ein vollständig lösbares Problem. UN Konventionen liefern einen klaren Rechtsrahmen, um das Problem zu identifizieren und anzugehen. Durch das Einrichten von Sicherheitsmaßnamen im Staatsbürgerschaftsgesetz, die garantieren, dass jedes Kind, welches auf Staatsgebiet geboren ist, zu einer Staatsangehörigkeit berechtigt, wenn die Alternative Staatenlosigkeit wäre, könnten wir Staatenlosigkeit bei Kindern innerhalb einer Generation beenden!

Nächster Schritt - verbreiten Sie unsere Idee

Herzlichen Dank für dein Engagement gegen Staatenlosigkeit in der Kindheit.

Als letzten Schritt bitten wir dich, die soeben gesendete Dankesnachricht zu bestätigen, damit deine Stimme zählt.

Frage auch deine Freunde um Hilfe und teile diese Petition auf Facebook und Twitter!